Überraschung… und Saudade

Ich wurde darauf aufmerksam gemacht, dass ein zweiteiliger Dokumentarfilm über brasilianische Musik, den ich 1979 für das deutsche Fernsehen gedreht hatte,   ohne mein Wissen zum Streaming oder Download bereitgestellt worden ist.  So ist es nun einmal im Showbiz – die Beteiligten erfahren es zuletzt.

Dieser Dokumentarfilm liegt mir sehr am Herzen, denn ich durfte damals Zeit mit alten Freunden verbringen, neue Freundschaften knüpfen und mit den größten Legenden der Música Popular Brasileira zusammenarbeiten – damals wie heute die schönsten Popmusik!

Es war eine wunderbare Zeit ! Mein damaliger Ehemann, der Ausnahmemusiker Roy Budd, begleitete uns.  Wer ihn kannte, weiß, dass es er keine Gelegenheit ausließ mit anderen Musikern zu jammen, und somit waren auch die freien Momente voller grandioser Musik.

Einer der häufigsten Besucher auf dem Set  war das Energiebündel  Liza Minnelli! Hier einige Fotos welche ich bei einem unserer   gemeinsamen Frühstücke mit meinem musikalischen Direktor und unserem gemeinsamen Freund Edu Lobo, geschossen habe. Liza sang sogar im Chor auf dem Titellied des Dokumentarfilms, das letztendlich jedoch dem Schnitt zum Opfer fiel – warum, weiß ich bis heute nichtEdu Liza by CV 1979

Wir hatten viel Spaß, aber die Arbeit war nicht einfach. Weil der Dokumentarfilm von einem deutschen Produktionsunternehmen für das deutsche Fernsehen gedreht wurde, sind die Kommentare und viele der Lieder auf Deutsch.

Glauben Sie mir: Es ist nicht leicht, die deutsche Sprache mit brasilianischen Rhythmen zu vereinen, trotz der tollen Texte von Carl Schäuble.  Ich muss zugeben:  Nicht alle meine Darbietungen hier sind so, wie sie sein sollten!   Aber hier geht es nicht um mein Singen, denn die Stars der Show sind meine Freunde und ihre Musik!

Ich hoffe, dass Ihr diesen Ausflug in die MPB genießt… und wenn Euch einer oder der andere meiner Freunde gefällt, bitte ich Euch, geht und kauft CDs oder DVDs oder besucht  die Konzerte – es lohnt sich wirklich!

Um abraço

Caterina